Martin-Luther-Gemeinde Stade

Selbständige Evangelisch Lutherische Kirche

Kirche und Coronavirus

„EINES BITTE ICH VOM HERRN, DAS HÄTTE ICH GERNE:
DASS ICH IM HAUSE DES HERRN BLEIBEN KÖNNE MEIN LEBEN LANG,
ZU SCHAUEN DIE SCHÖNEN GOTTESDIENSTE DES HERRN...“ (PSALM 27,4)


Liebe Schwestern und Brüder in Christus,
das schmerzt uns, dass wir zur Zeit „die schönen Gottesdienste des HERRN“ nicht in unseren Kirchen feiern können. Wir nehmen diese Einschränkung aus Gottes Hand und bitten ihn, dass er uns vergeben möge, wo wir wie selbstverständlich davon ausgegangen sind, dass unsere Gottesdienste natürlich Sonntag für Sonntag gefeiert werden.

Wir merken jetzt, welch großes Geschenk es ist, dass wir diese Gottesdienste so regelmäßig feiern und den Leib und das Blut unseres Heilandes so reichlich empfangen durften.
Wenn wir uns in dieser Zeit nicht zum Gottesdienst in der Kirche treffen können, will Gott uns dennoch dienen - in unseren Häusern und Familien. Wir können uns in unseren Häusern zu Hausgottesdiensten versammeln.

Darum bitte ich euch: Sammelt euch am Sonntag allein oder mit eurer Familie zum Gottesdienst in euren Häusern. Zündet vielleicht eine Kerze an. Wenn ihr ein Kreuz im Haus habt, stellt es auf oder legt es vor euch hin. Als Zeit schlage ich 10.00 Uhr vor. Zu dieser Stunde werde ich in Sottrum unsere Glocke läuten lassen. Wo möglich, mag das auch in unseren anderen Gemeinden geschehen.
So haben wir auch untereinander Gemeinschaft im Hören auf Gottes Wort und im Gebet und sind miteinander im HERRN verbunden!


Euer Pastor Johannes Rehr

 

Aktuelle Downloads:

Brief der Kirchenleitung der SELK

Lesepredigten für die kommenden Sonntage können Sie auf den zentralen Seiten der SELK abrufen:

Predigten

Pastor Reher stellt für die kommenden Tage über den Pfarrbezirk Sottrum-Sittensen auch tägliche Andachten zur Verfügung, die über folgenden Link abzurufen sind:

Tägliche Andachten



Martin-Luther-Gemeinde Stade © 2020
Selbständige Evangelisch Lutherische Kirche